Der Chorleiter

Portrait
Bernd Scharfenberger (Foto: R. Hohnhaus)

Bernd Scharfenberger (*1979) studierte von 2000 bis 2006 Kirchen- und Schulmusik an der Stuttgarter Musikhochschule. Hier waren Jon Laukvik (Orgel), Maria Sofianska (Klavier) und Willibald Bezler (Improvisation) seine prägenden Professoren. Es folgte ein Dirigierstudium an der Musikhochschule Freiburg, das er in den Klassen von Morten Schuldt-Jensen (Chorleitung) und Massimiliano Matesic (Orchesterleitung) absolvierte. Darüber hinaus besuchte er zahlreiche Kurse in unterschiedlichen Bereichen der (Kirchen-) Musik, u. a. bei Wolfgang Schäfer, Christian Kluttig, Dan-Olof Stenlund, Tido Dejean, Tobias Hiller, Susanne Kraus-Hornung, Olivier Latry, Ludger Lohmann, Godehard Joppich, Stefan Klöckner, Berchmanns Göschl.

1997 gründetete Bernd Scharfenberger die Schola horti paradisi, ein Vokalensemble, das sich im Laufe der Jahre auf Gregorianischen Choral spezialisierte. Mit diesem Vokalensemble ist er primär in St.Ulrich / Deidesheim (Pfalz) zu hören, folgt aber immer wieder auch Einladungen von außerhalb (Musica sacra Kloster Oelinghausen, Kulturtage Mannheim-Vogelstang, Dom zu Speyer, Dom zu Worms u. a.). 2003 initiierte Bernd Scharfenberger die seither jährlich stattfindenden Deidesheimer Chortage (vgl. www.horti-paradisi.de), deren konzeptionelle Leitung er bis zur Übernahme durch die Landesakademie Rheinland-Pfalz inne hatte (seit 2015 Neuwieder Chortage). Im selben Jahr wurde er Stipendiat der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk. Von 2004 bis 2006 leitete Bernd Scharfenberger den Esslinger Kammerchor Exvocal. Nach Aufgabe seiner regelmäßigen Organistendienste am Dom zu Worms übernahm Bernd Scharfenberger 2006 das Organistenamt an St. Georg in Freiburg, wo er bis 2010 zusätzlich Leiter des Kirchenchores und der Konzertreihe Klingende Kirchen war. Seit 2009 leitet er in der Nachfolge von Prof. Martin Gotthard Schneider die Heinrich-Schütz-Kantorei. Nach vorangegangenen Berufsjahren am Montessori-Zentrum Angell Freiburg e. V. unterrichtet Bernd Scharfenberger seit dem Schuljahr 2013/14 am Stuttgarter Eberhard-Ludwigs-Gymnasium die Fächer Musik und Deutsch.